Hans Georg Junginger MdL und Nachrücker Gerhard Kleinböck: Mandatswechsel in der Kurpfalz

MdB und MdL

Der seit 1996 im Wahlkreis Weinheim amtierende SPD-Landtagsabgeordnete Hans Georg Junginger (65) beendet seine parlamentarische Tätigkeit in Stuttgart mit Ablauf des 31. August 2009.

Die entsprechende Erklärung über die Niederlegung seines Mandats hat Junginger gleichzeitig Landtagspräsident Straub übermittelt.

Junginger: „Aus gesundheitlichen Gründen kann und will ich mich im 66. Lebensjahr und im 37. Berufsjahr als selbstständiger Anwalt der Doppelbelastung als Abgeordneter und Rechtsanwalt nicht länger aussetzen. Ich habe mich für meinen von mir hoch geschätzten Beruf entschieden und verzichte auf die Weiterführung der mir übertragenen wichtigen Aufgaben als Vorsitzender des Innenausschusses des Landtags, als Mitglied des Finanzausschusses und des G-10-Gremiums sowie als Stellvertreter in sechs Landtagsausschüssen.

Die Aufgabe als kurpfälzischer Abgeordneter hat mir viel Freude bereitet – man muss bei einem derartigen Auftrag auf Zeit aber auch loslassen können, wenn Alter und Gesundheit eine Entscheidung verlangen.

Mit meinem Zweitkandidaten Gerhard Kleinböck (57) aus Ladenburg, der seit 2001 und damit bei zwei Wahlen als Ersatzbewerber nominiert war, tritt ein Bildungspolitiker meine Nachfolge an, der mein volles Vertrauen hat und der als Partei- und Fraktionsvorsitzender der Ladenburger SPD bewiesen hat, dass er von Finanz-, Bildungs- und Sozialpolitik etwas versteht und der eine berufliche Karriere als Direktor einer Darmstädter Berufsschule vorweisen kann, die ihn als wertvolle Bereicherung für die SPD-Landtagsfraktion ausweist.“

Gerhard Kleinböck: „Ich werde die erfolgreiche Arbeit von Hans Georg Junginger für den Wahlkreis, für die Metropolregion und für unser Land fortsetzen und danke ihm für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Sein Verzicht überrascht und ehrt mich. Ich habe viel von ihm gelernt.

Möge er seine Entscheidung nicht bereuen und bei stabiler Gesundheit sein weiteres Berufs- und Familienleben ohne Stress verbringen können.“

Hans Georg Junginger MdL

Gerhard Kleinböck

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1283572
Heute:17
Online:3