Ostern 2021

Kreisverband

Die erwachende Natur, das Vogelgezwitscher – österliche Vorboten eines verheißungsvollen Frühlings. Willkommene Gelegenheit zur Erholung und zur inneren Einkehr. Träumen von baldiger Normalität und von einer politischen Ampel, wenn uns Winfried Kretschmann nicht doch noch ein dickes Ei ins Nest legt

Aber immer ist da noch der „Schatten“des Coronavirus, der uns erneut die Osterfreude vermiesen will. Dieser Schatten wirkt noch deprimierender als letztes Jahr, weil es bereits das zweite Ostern im Krisenmodus ist. Alles wiederholt sich: Das zweite Eiersuchen mit reduzierten Kontakten, das dritte verkorkste Schulhalbjahr, das vierte abgesagte Kinderfußballcamp, der nächste Sommerurlaub, um den man bangen muss. Mit Ostern ‘21 wird der Albtraum zum Deja-vue und die naive Hoffnung auf schnelle Normalität weicht der Erkenntnis, dass es mit der menschlichen Allmacht nicht allzu weit her sein kann. Die Ironie dabei: Wer der österlichen Botschaft früher zugehört hätte, hätte Letzteres zumindest wissen können.

Nur sehr schleppend kommt das sehnsuchtsvoll erwartete Impfen voran, denn das Berliner Krisenmanagement steckt selbst in der Krise. Dass Impfstoffbestellung oder Schnellteststrategie nicht funktionieren, ist nicht die Schuld des Osterhasen. Die Verantwortlichen scheinen leider immer weniger in der Lage, notwendiges Handeln zu koordinieren und eine logisch abgestimmte Strategie zu formulieren. Das weckt nicht nur Zweifel an den vielgerühmten, angeblich deutschen Tugenden wie Effizienz und Verlässlichkeit. Es ist vielmehr beunruhigend, denn es vergeudet nicht nur wertvolle Zeit, sondern gefährdet am Ende auch Menschenleben.

Dass muss sich ändern Ostern lehrt uns: Jedes Dunkel geht vorbei, immer wieder kann eine neue, eine andere Zeit anbrechen, Erlösung ist möglich! Stärken wir also unseren Mitmenschen den Rücken, damit sie die Geduld nicht verlieren. Unsere Zuversicht bleibt: Wir werden dieses Virus und den Ausnahmezustand überwinden, wenn wir zusammenhalten, Solidarität zeigen und aufeinander Rücksicht nehmen.

Liebe Genossinnen und Genossen,
in dieser Gewissheit wünsche ich Euch und Euren Lieben frohe und erholsame Ostertage. Habt Dank für die tolle Unterstützung in den letzten Wochen und Monaten.
Schöpft Kraft für den anstehenden Bundestagswahlkampf und erinnert euch daran:

„Wenn Ostern mal die Sonne lacht, hat's wohl die SPD gemacht,
ziehen die Wolken wieder zu, war's bestimmt die CDU.“

Euer

Thomas Funk

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

15.05.2021 08:20 Tag der Familie: Familien leisten wahnsinnig viel
Familien tragen unser Land durch die Pandemie. Als Anerkennung erhalten Familien im Mai pro Kind noch einmal 150 Euro Kinderbonus, der auf Sozialleistungen nicht angerechnet wird.  „Familien tragen unser Land durch die Pandemie, sie leisten gerade jetzt wahnsinnig viel. Als Anerkennung erhalten Familien im Mai pro Kind noch einmal 150 Euro Kinderbonus, der auf Sozialleistungen

12.05.2021 18:22 Es bleibt viel zu tun für eine gerechtere und durchlässigere Gesellschaft
Der Armuts- und Reichtumsbericht zeigt: Die SPD hat in dieser Koalition viel erreicht. Aber für einen wirklichen Richtungswechsel brauchen wir andere Mehrheiten. „Was uns die Corona-Pandemie wie unter einem Brennglas vor Augen geführt hat, belegt der neue Armuts- und Reichtumsbericht jetzt mit harten Zahlen: Die Lebensverhältnisse in unserer Gesellschaft entwickeln sich immer weiter auseinander. Gerade

09.05.2021 18:27 AUS RESPEKT VOR DEINER ZUKUNFT
Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle – mit Respekt voreinander und ein „Füreinander“ in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1484839
Heute:28
Online:2