Peer Steinbrück in Ihrem Wohnzimmer – so geht’s

Allgemein

Bild: Peer Steinbrück

Was sind Wohnzimmer-Gespräche?

Peer Steinbrück möchte Menschen kennenlernen, die Fragen, Probleme, Ideen oder Vorschläge haben, was in unserem Land besser werden müsste oder was aus ihrer Sicht schief läuft in der Gesellschaft. Dazu möchte er Bürgerinnen und Bürger besuchen, die Interesse daran haben, mit ihm persönlich über Politik zu sprechen und ihm auf diese Weise näher zu kommen – und zwar ganz ohne Presse, Kameras oder Journalisten.

Wie läuft so ein Wohnzimmer-Gespräch ab?

Peer Steinbrück besucht Sie und Ihren Freundeskreis bei Ihnen daheim zu einer verabredeten Zeit. Er selbst bringt eine Kleinigkeit mit, zum Beispiel Kuchen oder ein paar Brötchen – je nach Uhrzeit und Anlass. Peer Steinbrück kommt allein, nur begleitet von einem persönlichen Referenten und dem obligatorischen Personenschutz (das ist im Wahlkampf leider nicht zu vermeiden).

Wie lange dauert das Treffen?

Sie, Ihre Familie und Ihre Bekannten haben dann rund eine Stunde Zeit, den Kandidaten zu fragen, was immer Sie wollen – oder ihm einfach mal die Meinung zu sagen. Zwei Bedingungen gibt es: Journalisten sind nicht zugelassen, denn die Gespräche sollen so privat wie möglich und ganz ohne Medienrummel ablaufen. Aus diesem Grund wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie im Vorfeld – soweit das möglich ist – nicht mit Journalisten sprechen bzw. von sich aus dafür sorgen, dass beim Termin vor ihrem Haus keine Aufläufe von TV-Kameras und Reportern auf Peer Steinbrück warten. Außerdem ist es nötig, dass sich Sicherheitsbeamte vor dem Besuch mit ihnen in Verbindung setzen, um einen ungestörten Ablauf des Gesprächs zu gewährleisten. Wie Sie nach dem Besuch mit ihren Eindrücken und mit ihrer Meinung über Peer Steinbrück umgehen, ist natürlich Ihnen selbst überlassen.

Wie kann ich Peer Steinbrück einladen?

Über die Adresse

Peer Steinbrück,
Stichwort: Wohnzimmer,
Wilhelmstraße 141,
10963 Berlin oder

per E-Mail: wohnzimmer@peer-steinbrueck.de.

Senden Sie ihm eine Einladung, sagen Sie ihm worüber Sie sprechen möchten, was Sie gern loswerden würden – und wenn Sie wollen, legen Sie gern ein paar Fotos von sich und Ihrem Zuhause bei und sagen Sie ihm, wie groß die Runde von Freunden und Bekannten bei Ihnen sein wird.

Wie entscheidet sich, ob Peer Steinbrück Ihre Einladung annimmt?

Peer Steinbrück  entscheidet selbst. Sein Team sammelt die Einladungen und legt ihm die Schreiben vor, die am interessantesten oder originellsten erscheinen – und natürlich auch in seinen Terminkalender passen müssen.

Wie und wann erfahre ich, ob Peer Steinbrück mich besucht?

Einige Wochen vor dem Besuch wird Peer Steinbrücks Team Sie kontaktieren – damit Sie genug Zeit haben, Freundinnen und Freunde zu dem Treffen einzuladen. Mehr als 10 – 15 Personen sollten es aber bitte nicht sein, damit aus dem Privatbesuch keine „Veranstaltung“ wird …

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1338625
Heute:16
Online:2