Dienstältester SPD-Ortvereinsvorsitzender kommt aus Neidenstein

Aus dem Parteileben

Gerhard Echner und Helmut Beck

Vermutet hat es Helmut Beck schon seit über drei Jahren, nun hat er nach wochenlangen Bemühungen und Recherchen die Bestätigung von kompetentester Stelle, dem Archiv der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn, erhalten: Gerhard Echner, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neidenstein, ist der dienstälteste Vorsitzende eines SPD-Ortsvereins in Deutschland überhaupt.

„Diese Mitteilung stellt“, so Helmut Beck, „eine echte Sensation dar und ist auch für mich persönlich eine große Befriedigung deshalb, da ich vor nun 46 Jahren in Neidenstein, eine der kleinsten noch selbständigen Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises, den dortigen SPD-Ortsverein mitgegründet habe, bei dem ich auch heute noch Mitglied bin.“

Gerhard Echner, geboren im Nachbarort Eschelbronn und seit vielen Jahren in Neidenstein wohnhaft, hat den Vorsitz des SPD-Ortsvereins Neidenstein im Jahre 1974 übernommen und führt diesen seit dieser Zeit mit großem Erfolg. Zeitweise stellten die Sozialdemokraten im Burgdorf Neidenstein mit 5 von 10 Gemeinderäten und dem zwischenzeitlich verstobenen Bürgermeister Peter Haas sogar die Mehrheit.

SPD-Vorsitzender Gerhard Echner, der vor einigen Jahren aus Altersgründen aus dem Gemeinderat ausschied, war über viele Jahre erster ehrenamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters und wurde nach seinem Ausscheiden vom Gemeinderat zum ersten und bislang einzigen Ehrengemeinderat der Gemeinde Neidenstein ernannt.

Gestartet hat Helmut Beck seine konkreten Recherchen vor einigen Monaten beim SPD-Parteivorstand (Referat Parteiorganisation) in Berlin. Nach mehreren Rückfragen kam schließlich von dort die Mitteilung, dass die Anfrage an das Archiv für soziale Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung (Referat Organisationsbestände) in Bonn weitergeleitet wurde, da wegen des sehr lange zurückliegenden Zeitpunktes des Beginns der Vorsitzenden-Tätigkeit von Gerhard Echner die betreffenden Unterlagen bereits dort archiviert seien.

„Ich räume ein, dass ich nicht damit gerechnet habe, von dieser Stelle, wenn überhaupt, eine schnelle Rückmeldung erhalten würde“, so Helmut Beck. Es genügte jedoch eine einzige E-Mail an den Leiter der dort zuständigen Abteilung, der sich noch am selben Tage telefonisch meldete mit folgender Mitteilung: „Ich habe ihre Anfrage bereits seit einiger Zeit zur Bearbeitung auf dem Tisch: Angesichts des sehr langen Zeitraumes (es galt tausende von Vorgängen zu sichten) war es jedoch leider nicht möglich, ihnen eine auf ihre Anfrage eine qualifizierte Antwort zu geben. Nun jedoch gilt als gesichert, dass Gerhard Echner der dienstälteste noch im Amt befindliche Vorsitzende eines SPD-Ortsvereins in Deutschland ist. Alle unsere intensiven Nachforschungen haben zu diesem Ergebnis geführt.“

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

17.01.2019 20:38 Barley zum Brexit „Unsere Hand bleibt ausgestreckt“
Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, sieht angesichts der verfahrenen Lage in London zunehmende Chancen für ein zweites Referendum über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU. „Mein Eindruck ist, dass diese Möglichkeit wahrscheinlicher geworden ist, als sie das noch vor wenigen Wochen war“, sagte die Bundesjustizministerin am Mittwoch in Berlin. Die deutliche Ablehnung des

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1268940
Heute:10
Online:1