Traditioneller Maimarktbesuch der SPD-Regionalfraktion

Kommunalpolitik

Inge Volz, Georg Kohler, Bernhard Kukatzki, Gabriele Albrecht, Helmut Beck, Matthias Baaß, Udo Scheuermann (vlnr)

Seit vielen Jahren schon ist der traditionelle Maimarktbesuch der SPD-Regionalpolitiker aus der Metropolregion Rhein-Neckar im Jahresprogramm der Fraktion fester Bestandteil. So traf man sich auch beim diesjährigen 400. Mannheimer Maimarkt einmal mehr und blieb dabei nicht nur unter sich.

So hatten es sich Heinrich Zier (Limburgerhof) und Georg Kohler (Edingen-Neckarhausen), beide langjährige Vorsitzende der SPD-Regionalfraktion und Träger der Heinrich-Heimerich-Plakette, der höchsten Auszeichnung, die die Metropolregion zu vergeben hat, nicht nehmen lassen, ihre ehemaligen Fraktionskolleginnen und Fraktionskollegen zu treffen.

Mit dabei war auch Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz, Präsident der SGD-Süd aus Neustadt, der als ehemaliger leitender Direktor des Verbandes Region Rhein-Neckar immer noch engen Kontakt zu der SPD-Fraktion pflegt.

Als ehemalige Fraktionsmitglieder konnte Fraktionsvorsitzender Matthias Baaß (Viernheim) Gabriele Albrecht (Ludwigshafen) und Prof. Dr. Jörg Schmidt (Mannheim) unter den Teilnehmern begrüßen.

Nach einem rustikalen Imbiss im Festzelt von Peter Brandl war der Besuch in der Halle der Metropolregion angesagt, wo die SPD-Fraktion auf eine ebenfalls anwesende Delegation aus der Region Heilbronn-Franken mit deren Verbandsvorsitzendem Helmut Himmelsbach, Heilbronner Oberbürgermeister, und mit Verbandsdirektor Klaus Mandel traf, ein alter Bekannter aus gemeinsamen Jahren beim Verband Region Rhein-Neckar.

Als Überraschungsgast war mit der schwäbischen Besuchertruppe auch Guido Wolf, Präsident des Landtags von Baden-Württemberg als interessierter Besucher mit von der Partie. Edelgard Seitz, seit Jahren der gute Geist des Standes der Metropolregion, hatte angesichts der bunt gemischten Besuchergruppe alle Hände voll zu tun, verlor dabei aber niemals ihre gute Laune.

Als weiterer gern wahrgenommener „Pflichttermin“ war für die SPD-Regionalen der Besuch des Standes der Rennstadt Hockenheim. Obwohl die Gruppe zwischenzeitlich angesichts der fortgeschrittenen Zeit etwas geschrumpft war, entwickelte sich dort mit Bürgermeister Werner Zimmermann, der in Vertretung von Oberbürgermeisters Dieter Gummer die Besuchergruppe begrüßte, ein reger Gesprächs- und Meinungsaustausch.

Eine gute Tradition, die im nächsten Jahr sicher fortgesetzt werden wird, so das Resümee von SPD-Fraktionschef Matthias Baaß und Fraktionsgeschäftsführer Helmut Beck.

 

Homepage SPD Rhein-Neckar

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1274859
Heute:28
Online:1