Nachrichten zum Thema Regionalzentrum

Regionalzentrum Ausschreibung Geschäftsstellenmitarbeiter/in (w/m/d)

Der SPD-Landesverband Baden-Württemberg sucht zum 1. Februar 2020 für das Regionalzentrum Rhein-Neckar mit Standort in Heidelberg eine/n 

Geschäftsstellenmitarbeiter/in (w/m/d)
(Teilzeit: 27 Stunden/Woche)

Die SPD ist eine demokratische Volkspartei. Der SPD-Landesverband Baden-Württemberg umfasst alle politischen Organe der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands im Land Baden-Württemberg. Das Regionalzentrum Rhein-Neckar ist für die hauptamtliche Umsetzung der politischen Beschlüsse des Landesvorstands und für Dienstleistungen für die Parteimitglieder sowie die ehrenamtlichen Funktionsträger*innen der Kreisverbände Rhein-Neckar, Mannheim und Heidelberg zuständig. 

Die/der Geschäftsstellenmitarbeiter/in ist verantwortlich für die Mitgliederbetreuung 
und -verwaltung sowie allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben. Der Tätigkeits-bereich umfasst außerdem die Zusammenarbeit mit den Parteigremien vor Ort und die Mitarbeit bei der organisatorischen Vorbereitung und Umsetzung von Veranstaltungen, Sitzungen und (Wahl-)Kampagnen. 

Erwartet werden: 

  • Organisationstalent, Büroerfahrung und eigenverantwortliches Arbeiten,
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung (z.B. im bürokaufmännischen oder verwaltungstechnischen Bereich),
  • einschlägige berufliche Erfahrungen durch vorherige Tätigkeiten, 
  • umfangreiche PC-Kenntnisse (MS-Office, Datenbanken, Internet), 
  • der Besitz des Führerscheins Klasse B wäre von Vorteil,
  • Interesse an der politischen Arbeit, sowie Erfahrungen in der Gremien-arbeit der SPD oder ein vergleichbares ehrenamtliches Engagement,
  • Serviceorientierung, Teamfähigkeit und gute Allgemeinbildung, sowie sicheres Auftreten und selbstständige Arbeitsorganisation,
  • Identifikation mit den Zielen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. 

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem kollegialen und motivierten Team 
und einem spannenden Umfeld. Die Vergütung erfolgt nach dem Haustarifvertrag der SPD Baden-Württemberg, der auch gute Sozialleistungen bietet.

Interessent*innen richten ihre vollständige Bewerbung bitte bis 10. November 2019 an den: 

SPD-Landesverband Baden-Württemberg
Personalabteilung, z.H. Frau Nicoleta Wild 
Wilhelmsplatz 10, 70182 Stuttgart
E-Mail: nicoleta.wild@spd.de

Ihr Ansprechpartner: Regionalgeschäftsführer Alexander Lucas
SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar, Bergheimer Str. 88, 69115 Heidelberg
Telefon: 06221-6596633, E-Mail: alexander.lucas@spd.de

Download der Stellenanzeige

Veröffentlicht von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar am 14.10.2019

 

Regionalzentrum Team im SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar wieder komplett

Das Team im SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar komplettiert seit dem 1. Februar Slavica Stecher. Sie folgt auf Carmen Astor-Rück, die Ende November in den Resturlaub und anschließend in die passive Phase der Altersteilzeit gewechselt ist. Slavica Stecher wird als Schwerpunktaufgaben die Prüfung der Rechenschaftsberichte und die Finanzbuchhaltung des Regionalzentrums übernehmen. Die gebürtige Kroatin ist in der SPD bereits als Schriftführerin im Ortsverein Mannheim-Neckarau, sowie in der AG Migration & Vielfalt Mannheim aktiv.

Veröffentlicht von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar am 16.02.2017

 

Regionalzentrum Stellenausschreibung im SPD-Regionalzentrum in Heidelberg

Der SPD-Landesverband Baden-Württemberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Regionalzentrum Rhein-Neckar mit Standort in Heidelberg eine/n  

GESCHÄFTSSTELLENMITARBEITER*IN.

(Teilzeit, 50 %)

Die/der Geschäftsstellenmitarbeiter*in ist verantwortlich für die Buchhaltung, die Mitgliederbetreuung und -verwaltung, die Prüfung der jährlichen Kassenberichte der zu betreuenden Gliederungen sowie für allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben. Der Tätigkeitsbereich umfasst außerdem die Zusammenarbeit mit den Parteigremien vor Ort und die Mitarbeit bei der organisatorische Vorbereitung und Umsetzung von Veranstaltungen, Sitzungen und Kampagnen.

Veröffentlicht von SPD-Regionalzentrum Rhein-Neckar am 20.10.2016

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

20.11.2019 20:10 WIR WÄHLEN EINE NEUE SPITZE
Die Abstimmung läuft. Entscheide jetzt, wer uns in die neue Zeit führen soll. WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT! Deine Entscheidung. Deine Verantwortung. Bestimme bis zum 29. November, wer uns in die neue Zeit führen soll. Informieren auf https://unsere.spd.de/ablauf/

20.11.2019 19:10 Handelspolitik: 78 Prozent der Deutschen halten EU für durchsetzungsstärker als ihr Land allein
78 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass die Europäische Union die Handelsinteressen ihrer Mitgliedstaaten besser verteidigt, als dies die Länder in Eigenregie leisten würden. Europaweit teilen 71 Prozent der Befragten diese Sichtweise. 67 Prozent der Deutschen und europaweit 60 Prozent der Bürger meinen, dass sie vom internationalen Handel persönlich profitieren. Zu diesen Ergebnissen kommt

20.11.2019 19:00 Starke Rechte für starke Kinder
Heute werden die Kinderrechte der Vereinten Nationen 30 Jahre alt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das ein guter Anlass, für starke Rechte für starke Kinder und Jugendliche zu werben. Wir begrüßen, dass Justizministerin Christine Lambrecht noch in diesem Jahr einen Gesetzesentwurf für Kinderechte im Grundgesetz vorlegen wird. „Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen die Kernelemente der VN-Kinderechtskonvention

18.11.2019 15:59 Wir machen Betriebsrenten attraktiver – und das ist längst überfällig
Betriebsrentnerinnen und Betriesbrentner sollen entlastet werden bei den Beiträgen. Worum genau es geht, erläutern die stellvertretenden Fraktionschefinnnen Bas und Mast. Bärbel Bas: „Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt schnell vorgelegt wird und wir die Vereinbarung im beschleunigten Verfahren umsetzen können. So kann die Entlastung der Betriebsrentnerinnen und Betriebsrentner schon zum 1. Januar 2020 in Kraft

18.11.2019 15:58 Erstmals 50 Millionen Euro für die Förderung privater Ladeinfrastrukturen
Die Bundesregierung hat ihren Masterplan Ladeinfrastruktur vorlegt, der die Elektromobilität noch stärker fördert. Das begrüßt SPD-Fraktionsvize Bartol – er bemängelt aber, dass zwei wichtige Forderungen der SPD-Fraktion nicht enthalten sind. „Mit dem vorgelegten „Masterplan Ladeinfrastruktur“ fördert die Bundesregierung die Elektromobilität und den Ausbau der notwendigen Ladeinfrastruktur künftig noch stärker. Bis 2022 sollen zusätzlich 50.000 öffentliche Ladestationen

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1309944
Heute:16
Online:2