Nachrichten zum Thema Ortsverein

Ortsverein Generalversammlung

Am 13.04.2013 fand die diesjährige Generalversammung im Bürgerkeller statt, zu der neben den Mitgliedern und Freundinnen und Freunde der SPD auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren.
Im Mittelpunkt standen Neuwahlen und Ehrungen.

Veröffentlicht am 15.04.2013

 

Ortsverein Gerhard Echner macht die 40 voll

Seit dem Jahre 1974 ist er Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neidenstein; nun wurde Gerhard Echner erneut für weitere zwei Jahre von den Genossen des malerischen Burgdorfes im Kraichgau in dieses Amt gewählt. Damit ist der Neidensteiner Ehrengemeinderat schon derzeit der dienstälteste Vorsitzende eines SPD-Ortsvereins im gesamten Rhein-Neckar-Kreis und wohl auch darüber hinaus in der Metropolregion Rhein-Neckar mit fast 2.5 Mio Einwohnern.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Neckar am 14.04.2012

 

Ortsverein Katrin Kogel jüngstes Mitglied im SPD-Ortsverein Reihen.

Magdalena Fritz übernimmt Patenschaft für Katrin Kogel
SPD-Stadträtin Dorothea Vogt, SPD-Ortsvereinsvorsitzende in Reihen, Magdalena Fritz, Gerhard Barth und Heike Benz gratulieren unserem jüngsten Mitglied, Katrin Kogel, zu ihrem 14. Geburtstag.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Neckar am 30.11.2007

 

Ortsverein Autobahnpolizeirevier Sinsheim.

Nachdem sich sowohl Innenminister Heribert Rech (CDU) als auch das Regierungspräsidium Karlsruhe in der Angelegenheit "Autobahnpolizeirevier Sinsheim" offensichtlich definitiv für eine Auflösung verbunden mit einer Verlagerung nach Walldorf entschieden haben, bleibt uns nur noch die "Politische Schiene", um unser Anliegen durchzusetzen, so Helmut Beck für die Aktionsgemeinschaft zum Erhalt des Autobahnpolizeireviers Sinsheim.

Veröffentlicht von SPD Rhein-Neckar am 08.08.2007

 

Ortsverein Genossinnen und Genossen auf den Spuren der Programmgeschichte der SPD

Passend zur derzeitigen Debatte über ein neues Grundsatzprogramm der Partei hatte der Landesverband der SPD Baden-Württemberg zu einer Fahrt in die Programmgeschichte eingeladen. Während der Busfahrt rief Prof. Dr. Konstanze Wegner die Geschichte der SPD und ihrer Programme in Erinnerung. Erstes Reiseziel war Eisenach, wo wir im „Goldenen Löwen“ erfuhren, was die Gründer der „Sozialdemokratischen Arbeiterpartei“ 1869 empfanden und in ihr Programm schrieben: „Die heutigen politischen und sozialen Zustände sind im höchsten Grade ungerecht und daher mit der größten Energie zu bekämpfen."

Veröffentlicht von SPD Rhein-Neckar am 04.07.2007

 

SPD Waldhilsbach auf Facebook

/SPDWaldhilsbach

 

 

News-Ticker

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

Ein Service von info.websozis.de

 

Counter

Besucher:1338130
Heute:30
Online:1